Die Fachschaft Wirtschaft und Politik...

setzt sich aus den Kolleginnen Fr. Cramme, Fr. Warnke,  Fr. Hofmann und den Kollegen Hr. Blawert und Hr. Sabrowsky zusammen.

Neben den zu unterrichtenden Oberstufenklassen wird seit dem Schuljahr 2011/12 das Fach auch in der Mittelstufe unterrichtet.

Im Zentrum des WiPo-Unterrichts finden sich die Erfassung und die Analyse von wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Problemen, aktueller oder latenter Brisanz, deren Lösungen als dringlich erachtet werden. Indem der WiPo-Unterricht diese Probleme verdeutlicht, analysiert und die Schülerlösungen mit den in der Gesellschaft tatsächlich gefundenen Lösungen vergleicht, schärft er den Blick für politische sowie mikro- und makroökonomische Zusammenhänge, so dass ein rationales Urteil gelingt und die Motivation der Schüler für eine engagierte Anteilnahme und Diskussion an gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Fragen auf nationaler und globaler Ebene ermöglicht wird.

Integrale Bestandteile der Ausbildung sind zwei Praktika. Das zweiwöchige Betriebspraktikum wird zum Beginn des zweiten Halbjahres in der Klasse 9  absolviert. Hier geht es um das Kennenlernen von Betrieben und Arbeitsabläufen. Die Erfahrungen werden in einem Bericht zum Betriebspraktikum präsentiert. Im ebenfalls zwei Wochen andauernden Wirtschaftspraktikum der Q1-Klassen in der Oberstufe werfen die Schülerinnen und Schüler selbstständig eine betriebswirtschaftliche Problematik auf und untersuchen diese auch auf mögliche Lösungsansätze. Die Untersuchung wird in einem Praktikumsbericht zum Wirtschaftspraktikum präsentiert und durch die WiPo-Kollegen bewertet. Der Zeitrahmen des Wirtschaftspraktikums erstreckt sich über eine Ferienwoche der Herbstferien und eine jeweils anschließende Schulwoche. Die aktuellen Termine entnehmen Sie der aktuellen Terminliste (vgl. „Praktikumskonzept“).

Um unseren Schülern einen realen Einblick in das Wirtschaftsleben zu geben, arbeiten wir mit Unternehmen aus der unmittelbaren Region zusammen.

Seit 2010 kooperieren wir mit der RAKO-Etiketten GmbH & KO KG Witzhave, die für unsere Schüler Praktikumsplätze bereitstellt, Betriebsführungen anbietet und in Vorträgen in der Schule für die Oberstufenklassen betriebswirtschaftliche Aufgaben und Probleme verdeutlicht und so einen Einblick in die Aufgaben und Herausforderungen für die Betriebsführung eines global agierenden Unternehmens ermöglicht. Link: www.rako-gruppe.de

Eine weitere Kooperation findet seit schließlich seit Ende 2013  mit der Barmer GEK, die sich vor allem in der Person von Herrn Baudzus seit Jahren in unserer Schule für die Schülerinnen und Schüler engagiert. Link:  www.barmer-gek.de

Außerdem nehmen Schüler der 12. Klasse teil an Wettbewerben und Wirtschaftsplanspielen. Dazu gehören der IHK-Schulpreis, das Planspiel-Börse, die Teilnahme des 12. Jahrgangs an der WIWAG-Woche, einem computergestützten Unternehmens-Planspiel in Zusammenarbeit mit Rheinmetall Waffe (ehemals NICO) und dem Unternehmensverband Süd-Stormarn, engagiert vertreten durch die Rechtsanwältin Frau Röder.

Weiter arbeitet unsere Schule zusammen mit der Sparkasse Stormarn und der Deutschen Bank Ahrensburg.

Die Fachschaft Wirtschaft und Politik

Artikel vom