Herzlich Willkommen in unserer Fachschaft Informatik!

In der Informatik beschäftigen wir uns (1) mit Strategien zur Problemlösung, (2) mit der Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen. Des Weiteren gehen wir zu Beginn der Oberstufe ausführlich auf Textverarbeitung und Tabellenkalkulation ein. Anschließend erarbeiten wir Strategien zur Lösung von Problemen, auch "Algorithmen" genannt, und testen auf unterschiedlichste Arten und Weisen - KARA, SCRATCH und Delphi werden eingesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten im Wesentlichen produktorientiert in Kleingruppen. Dabei werden die umzusetzenden Projekte zunehmend komplexer, bis dann im dritten Jahr der Oberstufe zum Abschluss ein großes Projekt nach eigenen Wünschen der Lerngruppe bearbeitet wird.

Zum Berufsbild:

Die Informatikerin/der Informatiker ist nicht - wie oft fälschlich angenommen - ein einsam tüftelndes Wesen, das Stunden um Stunden grübelnd vor dem Bildschirm in der Tastatur vergraben seine Arbeitszeit verbringt. Den Informatiker zeichnet es aus, dass er die Problemschilderung eines Kunden versteht, obwohl er weder den Geschäftsbereich kennt noch eine Fachausbildung in dem betreffenden Bereich hat. Er muss das Problem analysieren, den Problemumfang eventuell reduzieren und das Problem dann in seine Fachsprache übersetzen und im Modellfall lösen können. In der Regel ist die Aufgabenmenge allerdings so groß, dass sie nur von einem Team bearbeitet werden kann. Dieses Team wird für ein ganz bestimmtes Projekt zusammengestellt und teilt die Aufgaben der Kunden-Kommunikation, Problemanalyse, Projektleitung, Programmierung sowie Implementierung und Test der Softwarelösung unter sich auf. Die Informatikerin/der Informatiker muss also eine breite Allgemeinbildung haben, gut kommunizieren können, teamfähig sein, analytisch denken können und Freude am Entwickeln von Ideen und Problemlösestrategien haben.

Artikel vom