Französisch

Vollbild anzeigenFranzösisch kann ab der 6. Klasse als zweite Fremdsprache (Wahlpflicht) belegt werden.Vollbild anzeigen
Während in den ersten Lernjahren noch die Lehrbucharbeit überwiegt und die Grundlagen der Grammatik und des Wortschatzes als Basis für erfolgreiche Kommunikation erarbeitet werden (auch hier können natürlich schon leichtere Lektüren gelesen werden, siehe Lektüre-Liste der ausleihbaren französischen Bücher), beschäftigt man sich spätestens ab Klasse 10 mit der Lektüre und Analyse authentischer Sach- und literarischer Texte, wobei neben Klassikern der französischen Literatur vor allem auch neuere, für die jeweilige Altersgruppe thematisch interessante Texte gelesen werden sollen.Vollbild anzeigen
Dazu werden auf vielfältige Weise und unter Einbeziehung der modernen Medien aktuelle Themen behandelt, die Frankreich und die frankophone Welt betreffen, natürlich aber auch darüber hinaus gehen können.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Arbeit mit französischer Musik, sowie französischen Filmen (z.B. "INTOUCHABLES" dt.:"Ziemlich beste Freunde"), welche dazu beitragen sollen, ein klareres, vielschichtiges Bild unseres westlichen Nachbarn entstehen zu lassen.
Neben der Sprachvermittlung besteht hierin ein wesentliches Ziel des Französischunterrichts, nämlich einen Beitrag zum interkulturellenVollbild anzeigen Verstehen zwischen Frankreich und Deutschland zu leisten und den Schülern die Bedeutung des deutsch-französischen Verhältnisses, der Freundschaft zwischen den beiden Nationen begreiflich zu machen. Dass man sich der Wichtigkeit dieser Freundschaft auch gerade in Trittau bewusst ist, illustriert die langjährige, erfolgreiche Partnerschaft mit Le Loroux sowie der seit 2004 mit ständig steigenden Teilnehmerzahlen durchgeführte Frankreich-Austausch mit Montereau bzw. St.Julien.Vollbild anzeigen Erstmalig im Frühjahr 2014 führen wir mit etwa 25 Schülerinnen und Schülern einen jährlich stattfindenden Austausch nach PARIS durch! Die traumhafte Hauptstadt wird damit nicht nur an einem Tag touristisch "abgearbeitet" - vielmehr bekommen die Schülerinnen und Schüler die Chance, das Pariser Großstadtleben für eine ganze Woche erleben zu können! Dabei bleibt neben einem umfassenden kulturellen Angebot auch Zeit für eine Shopping-Tour auf den berühmten Champs-Elysées oder einen riesigen Café au lait in einem der zahlreichen gemütlichen Cafés.
Denn gerade aufgrund der problematischen Vergangenheit der deutsch-französischen Beziehungen kommt der VerständigungVollbild anzeigen dieser beiden Staaten innerhalb Europas eine enorme Bedeutung zu, wobei auch noch zu erwähnen ist, dass Frankreich nach wie vor Deutschlands wichtigster Handelspartner ist.
Dies sind nur einige Gründe, warum es sich unbedingt lohnt, die französische Sprache zu lernen, welche bei weitem nicht so schwierig und kompliziert ist, wie bisweilen behauptet wird, und vor allem auch nicht mehr Probleme in sich birgt als andere romanische Sprachen.
Neben dem Prestige, die Sprache einer der großen Kulturnationen Europas zu beherrschen, sind Französischkenntnisse auch von ganz praktischem Nutzen, denn in einem immer umkämpfteren Arbeitsmarkt sind Qualifikationen wie Kenntnisse der französischen Sprache ein immenser Vorteil. Schließlich sind Englischkenntnisse dieser Tage eine Selbstverständlichkeit und erst weitergehende Sprachkenntnisse machen den Unterschied, wobei innerhalb Europas Französisch die Sprache ist, die es zu sprechen gilt.Vollbild anzeigen

Wer sich über Frankreich informieren möchte oder ganz einfach neugierig geworden ist, findet natürlich zahllose Informationen im Internet, siehe rechts.

Artikel vom